Wer sind unsere wahren Freunde?


Allāh sagt: „Euere (wahren) Freunde sind (allein) Allāh und (auch) Sein Gesandter und diejenigen, die glauben, die das Gebet verrichten, die Abgabe entrichten und zu den sich Verbeugenden gehören” (Sūrah [5] al-Mā’idah, Aayat 55)

In diesem Vers wird über drei Freunde gesprochen:

1) Allāh: Der allmächtige Freund ist der loyalste Freund, den man haben kann. Menschen werden kommen und gehen, nur Allāh bleibt. Selbst bei dem Versuch, Gutes zu tun, können Menschen ausrutschen und sich irren, aber Allāh steht über jedem solchen Irrtum und ist frei davon. Manchmal hoffen Eltern, dass ihre Kinder in Zukunft arbeiten werden, damit sie sich zur Ruhe setzen können, aber sie können sterben, ungehorsam werden oder sehr wenig verdienen. Wie viele Hoffnungen setzen wir in unsere Kinder, oder in den Freundes- und Familienkreis? Wisse, dass die Enttäuschung umso größer ist, je mehr Hoffnungen man hat, wenn sie sich nicht erfüllen. Setze deine ganzen Hoffnungen und dein vollstes Vertrauen auf Allāh. Sein Versprechen bleibt nie unerfüllt.

2) Nabī صلى الله عليه وسلم: Keine Frau liebt einen Ehemann und keine Mutter liebt ein Kind, so wie Nabī صلى الله عليه وسلم seine Ummatīs liebte. صلى الله عليه وسلم Es gibt Teenager, die drogensüchtig sind. Ihre Eltern haben die Nase voll und werfen sie aus dem Haus. Nabī wurde gesteinigt und in Tā’if geschleift, bis er blutete, doch auf seiner Zunge lagen Du’ā für seine Ummatīs. Er hatte es nie genug davon. Wahshi رضي ا لله عنه tötete seinen Onkel, aber es kam eine Zeit, in der er den Islām annehmen wollte. Trotz des Schmerzes, den Nabī صلى الله عليه وسلم empfand, als er Wahshi رضي ا لله عنه sah, beantwortete er gnädigerweise jede Frage, die er hatte, bis er den Islām annahm. So freundlich und edel war er.

3) Die Gläubigen: Sie sind diejenigen, die:
🔸 das Gebet verrichten: Wähle eine Begleiterin oder einen Begleiter, die oder der Regelmäßigkeit in ihrem

Gebet hat, da ihre oder seine Gewohnheiten auf einen selbst abfärben werden.

🔹 die Zakāh entrichten: Das heißt, sie zahlen ihre Zakāh. Die Mufassirīn haben erklärt, dass dies bedeutet, dass, welche Gesetze Allāhs auch immer für die körperliche Gesundheit seines Deieners gelten, er sie auch erfüllt. Und die Gesetze Allāhs, die sich auf seinen Reichtum beziehen, erfüllt er auch.

🔸 sich demütig verneigen: Dies bezieht sich auf die Verbeugung im Gebet. Eine andere Interpretation ist, dass sie sich auf die Annahme von Demut bezieht. Schließe dich niemals der Gesellschaft der Stolzen an, denn das kann schon zu Stolz führen. Selbst die Kleidung, die wir tragen, kann uns beeinflussen. Daher tragen die Stolzen Designerkleidung. Sūfīs würden Kleidung aus Wolle tragen, da dies einen Menschen mit Demut erfüllt. Das Wort „Sūfí” kommt von dem Wort „suf”, das sich auf Wollkleidung bezieht.

Daher gibt es keinen wahrhaftigeren Freund als Allāh. Zweitens, kommt Nabī صلى الله عليه وسلم. Danach kommen die wahren

Gläubigen. Die besten von ihnen sind diejenigen, die sich an Allāh wenden, sich auf Allāh verlassen und einen selbst an Allāh erinnern. Mögen wir sie kennen, mögen wir sie sein und mögen wir sie aufziehen. Āmīn.